Der Unterschied zum herkömmlichen Fitnessstudio

Das Zwergerlaktiv-Konzept nimmt auf alle Veränderungen des weiblichen Körpers durch die Schwangerschaft und Geburt Rücksicht. Das Training ist auf die besonderen Bedürfnisse von Schwangeren und frischgebackenen Mamas speziell angepasst.

WARUM ist Sport in der Schwangerschaft sinnvoll?

Umfragen zufolge treiben fast 3/4 der Schwangeren keinen Sport in der Schwangerschaft – sei es aus Unwissenheit um die Vorteile, Angst vor „falschen“ Bewegungen oder mangelnden Angeboten. Viele Fitnessstudios legen schwangeren Mitgliedern von sich aus nahe, den Vertrag pausieren zu lassen, obwohl Fachleute ein klares JA für moderates Training geben. Gründe sind auch hier unzureichende Kenntnisse über das richtige Training bzw. keine gesonderte Ausrichtung auf die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe.
Bauchzwergerl Aktiv basiert auf den neuesten Erkenntnissen und ist voll und ganz auf die Erfordernisse und idealen Bewegungsabläufe in der Schwangerschaft ausgerichtet, sodass Sport in dieser besonderen Zeit wieder mit gutem Gewissen möglich ist und Spaß macht.

WARUM muss ein postnatales Training anders sein als im herkömmlichen Fitnessstudio?

BECKENBODEN: Insbesondere nach einer Schwangerschaft und Geburt ist der Beckenboden stark gedehnt und erschlafft – unabhängig davon, ob das Kind vaginal oder per Kaiserschnitt entbunden wurde. „Erschütternde“ Sportarten wie Hopsen, Laufen und Springen können diesen zusätzlich belasten. Eine stark geschwächte Beckenbodenmuskulatur kann im schlimmsten Fall eine sogenannte Belastungsinkontinenz oder Gebärmuttersenkung zur Folge haben. Bei Zwergerlaktiv achten wir gezielt darauf, einer Beckenbodenschwäche entgegenzuwirken und die entsprechende Muskulatur wieder zu kräftigen, indem wir sie bei verschiedenen Übungen bewusst anspannen und den Bauchnabel nach innen und oben ziehen.

BÄNDER: Eine veränderte Körperhaltung und das Hormon Relaxin sorgen in der Schwangerschaft dafür, dass die Bänder weicher und lockerer werden – ein Zustand, der auch nach der Geburt noch anhält. Daher sind ein Training mit schweren Gewichten sowie die oben erwähnten Bewegungsarten ungeeignet. Zwergerlaktiv nimmt darauf Rücksicht und achtet obendrein auf eine aufrechte Körperhaltung, korrekte Alltagsbewegungen und Babyhandling.

REKTUSDIASTASE: Die geraden Bauchmuskeln werden durch das starke Bauchwachstum während der Schwangerschaft überdehnt und auseinander geschoben. Den entstandenen Spalt zwischen den Muskelsträngen bezeichnet man als Rektusdiastase. Er schließt sich in der Regel von selbst wieder. Um den Rückbildungsprozess nicht zu gefährden bzw. den Rektusdiastase Spalt zu vergrößern, soll eine Beugung der geraden Bauchmuskeln (z.B. Sit-ups) verhindert werden. Bei Zwergerlaktiv beschränken wir uns daher auf isometrische (gehaltene) Bauchübungen bzw. das Training der schrägen Bauchmuskulatur.